Diese Verordnung regelt den Umgang mit Cookies und generell mit Tracking Technologien. Aktuell ist sie noch in der Umsetzungsphase. Vieles, das die E-Privacy Verordnung genauer regeln wird, ist bereits in der DGSVO abgebildet. Aufgrund des Alters der DSGVO sind jedoch genauere, dem aktuellen Stand der Technik angepasste Regelungen notwendig.

Als Webseiten-Betreiber ist davon auszugehen, dass die Regeln und Kontrollen strenger und enger werden. Es ist jedoch aus meiner Sicht falsch anzunehmen, dass die E-Privacy Verordnung den Wirtschaftstreibenden schadet. Sie schützt die Konsumenten vor übertriebener Datensammelwut und Tracking.

Da die überwiegende Mehrheit der Wirtschaftstreibenden, diese Methoden gar nicht wirklich verwendet, und nur die bekannten, üblichen Verdächtigen den meisten Profit daraus ziehen, gehe ich sogar von einer Verbesserung der Lage aus.

Zurück zur Enzyklopädie