Facebook bietet für Webseiten-Betreiber die Möglichkeit, Besuchern ihrer Webseite auch auf Facebook zielgerichtete Werbung anzuzeigen. Das ist datenschutzrechtlich ziemlich sicher nicht rechtskonform umzusetzen. Selbst mit einer Einwilligung kann der Webseiten-Betreiber dem Besucher nicht garantieren, dass seine Daten bei Facebook gelöscht werden, wenn dieser die Einwilligung später widerruft.

Abhängig von der rechtlichen Problematik ergibt sich auch die, sagen wir mal „moralische“ Problematik. Mit dem Facebook Pixel werden die Besucher der Webseite, deren Daten, bzw. Surfverhalten an Facebook „verkauft“. Aufgrund der bereits vielen bekannt gewordenen Probleme bei Facebook im Zusammenhang mit dem Respektieren der Privatsphäre scheint es nicht vorteilhaft, die eigenen Kunden an Facebook auszuliefern.

Zurück zur Enzyklopädie